Wir werden unterstützt von:


Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


random.xme

21, Weiblich

  9. Employed Writer

Event-Begeisterter

Beiträge: 4002

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von random.xme am 05.07.2021 22:56

Ich liebe beide Stile! Meien ersten Plays habe ich nur in der 3. geschrieben und auch hier kann man Emotionen und Gefühle rüberbringen...man kann aber auch distanzierter bleiben, wenn man das besser findet (wer Warrior Cats gelesen hat, versteht aber wie intim auch wie Intim aus der dritten geschrieben werden kann. Pro Staffel wird nur aus der Sicht EINER Katze gschrieben -außer Staffel drei glaube ich- und dennoch leidet der Text nicht darunter) 

Die erste Person habe ich dagegen auch häufig in Büchern und muss sagen: Das liest sich fantastisch. Im Rollenspielerleben macht sich dieser Stil besonders in der "Homosexuelle-Pairings" szene nützlich...

"Er fand, dass er das sehr gut machte" klingt ganz anders als "Ich fand, dass er das sehr gut machte" 

Grille

Antworten

Hope.

24, Weiblich

  13. Award Winning Author

Ambitionierter Teilnehmer

Beiträge: 1470

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Hope. am 05.07.2021 23:54

Ich habe bis vor ein paar Monaten ausschließlich den Ich-Stil im Präteritum verwendet und hab nicht einmal darüber nachgedacht zu wechseln, weil ich den Stil eigentlich sehr gut fand.
Dann kam eine neue Schreibpartnerin, die lieber in dem Er/sie Stil geschrieben hat und ich habe mir gedacht, man kann es ja mal versuchen. Nun ja, ich bin der lieben @Sincero dankbar, mir diesen Stil gezeigt zu haben.
Man kann nicht sagen, dass ein Stil besser ist - beide haben Vor- und Nachteile, ich werde auch beide weiterhin nutzen. Wie schon gesagt erzählt man in der 3. Form eher eine Geschichte, in der 1. Form ist es manchmal eher wie ein Tagebuch, hier fällt es mir aber oft einfacher Gefühle und Gedanken zu beschreiben.

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

-Albert Einstein-


Antworten

Buckynator

28, Weiblich

  5. Blogger

Beiträge: 87

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Buckynator am 18.07.2021 19:15

Für kurze Posts kann ich mit dem Ich-Stil noch gut umgehen. So habe ich jahrelang mit meiner besten Freundin RPGs geschrieben.
Tatsächlich finde ich es aber schöner, in der 3. Person zu schreiben und bevorzuge diesen Stil deshalb. Ich weiß nicht warum, aber es hat dann für mich persönlich einfach eher dieses "Geschichten"-Feeling.

Antworten

Rouven

28, Männlich

  4. Writer's Assistant

Beiträge: 10

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Rouven am 23.07.2021 10:28

Früher war ich komplett auf der "Ich-stil" Seite aber nachdem ich fast nurnoch mit einer Person geschrieben hatte die "Er/sie" schreibt hat sich das mit der Zeit umgestellt. Anfangs hab ich beides auch gern Mal vermischt...das war Recht lustig.
Zudem finde ich das der "er/sie- stil" mehr Abwechslung bieten kann da man verschiedene Worte und nicht nur "ich" nutzen kann.

Ich glaube ich könnte es auch wieder schaffen im "Ich-Stil" zu schreiben aber dazu müsste ich mich wirklich anstrengen und es könnte passieren das ich es doch Mal durcheinander bringe.

Antworten

Schlafender...

28, Weiblich

  8. Pocketbook Writer

Beiträge: 65

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Schlafender_Fuchs am 30.07.2021 13:23

Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt ein mal im Ich-Stil geschrieben habe. Er/Sie liest sich meiner Meinung nach in den meisten Situationen besser. Zudem man hier die Option hat, sich zu limitieren oder durch die Erzählweise ein "allwissender Beobachter" sein kann. Ich habe aber auch kein Problem, wenn mein Gegenüber lieber "Ich" schreibt. 
Was ich aber auch sagen muss, ich hab auch schon Fanfics in der "Du" Form verfasst, was sich für mich noch immer ein Fünkchen besser liest als 1. Person

Vielleicht müsste ich der 1. Person mal eine ordentliche Chance geben 🤔


Antworten

Espenlaub

26, Männlich

  13. Award Winning Author

Beiträge: 4016

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Espenlaub am 10.08.2022 13:06

Ich persönlich nutze meistens die dritte Person in der Vergangenheit, einfach weil ich das am meisten gewohnt bin - und es scheint ja am gängigsten zu sein, aber Ich-Stil geht natürlich auch, das macht besonders Spaß, wenn die Wahrnehmung des Charakters in irgendeiner Weise so geprägt ist, dass sie sich von der "normalen" Sicht der Dinge unterscheidet - der "Unreliable Narrator" wie man das ja nennt ist anderweitig schon schwieriger. Apropos, kennt eigentlich noch irgendeiner das mit den Sternchen und so? Das war noch in meinem ersten Rollenspiel gängig, das war dann zum Beispiel so, wenn ich mich richtig erinnere.
  
Peter
*sieht wie der Bus an der Haltestelle ankommt und rennt darauf zu* - Handlung
(Au Weia, hoffentlich erwische ich den noch)                                - Gedanken
"Halt! Ich will auch noch mit"                                                       - Gesprochenes

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.08.2022 13:07.

Nela

25, Weiblich

  2. Ambitious Beginner

Beiträge: 3

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Nela am 15.08.2022 17:50

Also ich habe zwischen ER/SIE und ICH eigentlich keine spezielle  Präferenz. Wie bereits einige meiner Vorposter angebracht haben, ist es für mich nur wichtig, dass beide im gleichen Stil schreiben (auch die Zeit - Präsens oder Präteritum sollten gleich sein). Ich muss jedoch zugeben, dass wenn ich es mir aussuchen kann eigentlich die ER/SIE - Perspektive wähle. Ich tue mir mit dieser Sicht einfach leichter, weiß aber nicht wieso.
Ich finde aber, dass ein gutes RS nicht an der Perspektive festgemacht werden kann/soll. Da finde ich Grammatik sowie Rechtschreibung und einen kreativen Kopf weitaus wichtiger.

Die einzige Perspektive, die ich nicht schreibe und auch nicht so wirklich verstehe (^^), ist die DU - Perspektive. Hört sich für mich persönlich sehr komisch und befremdlich an.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.08.2022 17:51.

Draugalfur

45, Weiblich

  11. Ghostwriter

Neuling

Beiträge: 2261

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Draugalfur am 17.08.2022 00:33

3. Person Vergangenheit/Gegenwart
Da gibt es für mich keine Diskussion.
 
Ich habe früher auch in der Ego-Pespektive geschrieben, doch nachdem ich massive Probleme mit einem Spieler bekam, der zwischen Rollenspiel und RL nicht mehr unterscheiden konnte, mich massiv stalkte und dabei erwischt wurde, wie er an dem Motorrad meines Mannes rumfummelte, gibt es diese Perspektive im Rollenspiel für mich nicht mehr.
Des Weiteren grenze ich mich so von den Chars, die ich spiele, ab. Meine Chars sind häufig hart, dreckig, fies, gemein, brutal und einfach nur krank. Da ist die Perspektive für mich eine klare Grenze zwischen mir und meinem Char. Wenn ich "ich" schreibe, ist das immer die Spielerin hinter dem Char, die ihre Gedanken äußert.
Ich habe es auch klar an mehreren Stellen in meinem Profil stehen. Leider gibt es immer wieder Leute, die keine Profile lesen und sich dann tierisch aufregen, wenn ich das Play beende.

Leben in 4 Phasen:
1. Geburt
2. Meint ihr das wirklich ernst?!?
3. Knackiges Alter, mal knackts hier, mal da
4. Tod

Antworten

BrynTheBeatnik

25, Weiblich

  10. Wannabe Poet

Beiträge: 417

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von BrynTheBeatnik am 17.08.2022 13:18

Also für Plays nehme ich immer einen Er/Sie Erzähler in der Vergangenheit. Das hat sich einfach so ergeben, weil man dadurch wie die Person über mir auch schon erwähnte, mehr Distanz zum Charakter schafft. Man ist eben nicht sein Charakter und muss das dementsprechend abgrenzen. Meine Charaktere haben ihre eigene Sicht auf der Welt in der sie sich befinden und ich brauche eine Abgrenzung, damit ich eine gute Story planen kann, ohne zu nah am Geschehen zu sein.
Mal abgesehen davon, ist es auch einfach praktisch, wenn man 2x2 schreibt oder so wie ich auch gerne Nebencharaktere miteinbringt und nicht nur als flache NPCs mitlaufen lässt. Da wäre ein Perspektivenwechsel absolut grässlich und ich hasse es sowieso wenn zu viel in der Perspektive gesprungen wird. Auch außerhalb von Plays.
Man sollte sich bei jeder Geschichte allerdings immer vor Augen halten, was der jeweilige Erzähler beim Leser auslöst. Es gibt Geschichten, für die sich ein first person Erzähler sehr gut eignen. Gerade dann wenn eine starke Sympathie des Protagonisten beim Leser ausgelöst werden soll, ist dieser Erzähler das richtige Stilmittel. (z.b. eine Anti-held-Story)
In all den Jahren, die ich schon schreibe, muss ich allerdings sagen, dass ich oft eine gewisse Entwicklung bemerkt habe, bei mir und anderen Schreibern. Die meisten Leute fangen in der Ich-Perspektive an zu schreiben, weil es sich natürlicher anfühlt, eine Geschichte so zu erzählen. Jeder Mensch erzählt im Alltag auch Geschichten von sich aus der Ich-Perspektive, daher ist das die naheliegende Herangehensweise. Irgendwann, wenn sich Schreiber dann weiter entwickeln, schwanken sie zu einem stark subjektiven Erzähler in der dritten Person Singular um. Eine Weile danach grenzt sich das noch weiter ab und daraus wird ein allwissender oder objektiver Erzähler.
Nicht selten wird dann auch mit einem nicht-verlässlichen Erzähler experimentiert und ich finde es immer erfrischen, dieses Stilmittel in einem Text wiederzufinden. 
Daher ermunterte ich Leute, die noch am Anfang stehen, sich dem Er-/Sie-Erzähler zu stellen, auch wenn es zuerst noch ungewohnt ist, klingt das Ergebnis deutlich ausgereifter und erweckt auch einen besser Gesamteindruck.
Als Tipp empfehle ich jedem, der einen anderen Erzähler ausprobieren möchte, zunächst einen kurzen Text in gewohnter Weise zu schreiben und den Text nachher dementsprechend zu editieren. Dann merkt man schnell, was komisch klingt und was nicht und es fühlt sich immer noch vertraut an.

Edit: lol ... habe einfach schon mal auf diesen Thread geantwortet und es vergessen. ja, schlau von mir, aber etwas hatte ich trotzdem noch hinzuzufügen XD


"Isn't this the obivious choice?"

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.08.2022 13:23.

Naoki-Kawaii

24, Weiblich

  9. Employed Writer

Neuling

Beiträge: 614

Re: Welchen Schreibstil bevorzugt ihr? [Er/Sie vs Ich]

von Naoki-Kawaii am 17.08.2022 14:50

Also ich schreibe jetzt seit circa 10 Jahren und habe kein Verlangen danach in die 3. Person zu wechseln. Ich hoffe das klingt für andere nun nicht geisteskrank, aber da ich der Meinung bin, Autor und Werk (oder Figur) lassen sich sowieso nicht trennen, bin ich gerne auf eine gewisse Ebene mein Charakter. Warum sollte ich mich abgrenzen, ich möchte da richtig intensiv mitfühlen. - Aber das ist meine Einstellung. Meinem Partner überlasse ich es, bevorzuge aber auch bei ihm die 1. Person, da ich mich auch gerne in seinen Charakter einfinde.

In Romanen komischerweise kann ich die 1. Person aber meistens gar nicht ab. Doch ich finde nicht, dass jemand zwangsweise wechseln sollte und weiß auch nicht, ob ich von einer Weiterentwicklung rede. (siehe Druckschrift zu Schreibschrift, zumal einige dann wieder zurück zur Druckschrift gehen) keines von beiden finde ich per se professioneller, man kann in beiden Stilen Meisterwerke schaffen, aber auch richtig Mist produzieren. 

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum