Wir werden unterstützt von:


RSH's-Gesetzbuch
Regelwerk
 
» Zweifeln beginnt dort, wo ich eine Entscheidung treffe und anschließend die Konsequenz für mein Handeln trage. «


 In jeder Religion, jeder Gemeinschaft, jedem Land und auch in einem jedem Selbst — gilt die Gunst der Regeln.

Feste Regeln ermöglichen das Zusammenleben der Menschheit, beinhalten einen sinnvollen Hintergrundgedanken und bemühen sich eines koordinierten Ablaufes.

Wir setzen voraus, dass sich jedes unserer registrierten Mitglieder das Regelwerk ausgiebig durchgelesen und verstanden hat. Desweiteren, dass ihr zwischenzeitlich immer mal wieder über dieses seht & lest, da wir es stetig erweitern oder abändern. Bloß größere Regeländerungen werden euch extra mitgeteilt, so dass wir es dennoch als eure Pflicht betrachten, Sorge dafür zu tragen, auch die kleinen Relgeländerungen, die somit nicht angekündigt werden, einzuhalten.

Allgemeines

1§ GÜLTIGKEIT

1.1 Durch die Bestätigung der eigenen E-Mail wird das Regelwerk und die ABGs akzeptiert. Jegliche Nutzung von Rollenspielhimmel erfolgt auf eigene Verantwortung. Rollenspielhimmel ist nicht haftbar für Verluste, die du als Benutzer infolge deiner Nutzung von Rollenspielhimmel erleidest, wenn nicht zwingende Gesetzesvorschriften etwas anderes vorschreiben.
1.2 Neulinge, die frisch registriert sind, werden erst nach zwei Wochen mit den eigentlichen Strafen konfrontiert. Wir bieten ihnen somit eine Eingewöhnungsphase, indem sie sich sowohl mit Rollenspielhimmel, als auch mit dem Regelwerk vertraut machen können. In diesem Fall werden Erinnerungen zu Hinweisen. In Härtefällen wie bspw. Beleidigungen, Fremdwerbung, [...], werden selbstverständlich dennoch Konsequenzen folgen. Diese Regelung stellt schließlich keinen Freifahrtschein dar, der erlaubt sich in diesen zwei Wochen über die Regelungen hinwegsetzen zu können. 

2§ DAS FSK
2.1
 Unser Board besitzt ein FSK12-Rating. 
Unter dieser Vorgabe setzen wir voraus, dass jedes registrierte Mitglied, über ein Mindestalter von 12 Jahren verfügt. 
2.2 Sollte sich ein Mitglied registrieren, das dem Mindestalter nicht entspricht, wird dieses unverzüglich gelöscht. Wir bitten euch dies zu beachten und einzuhalten. Andernfalls machen wir uns durch die Jugendschutzgesetze strafbar. Also bedenkt, diese Einschränkung gibt es zu eurem Schutz!

3§ INAKTIVITÄT
3.1 User, die seit sechs Monaten oder länger inaktiv auf Rollenspielhimmel sind, werden per E-Mail kontaktiert. Sie werden an das Bestehen ihres Accounts auf Rollenspielhimmel erinnert. Dem User wird somit die Möglichkeit geboten, sich in dieser Zeit wieder einzuloggen und die Inaktivität damit ungültig zu machen oder sich ggf. zu löschen.
3.2 Sollte sich der User nach dem Versenden der E-Mail innerhalb von 30 Tagen nicht wieder auf Rollenspielhimmel einloggen, wird sein Account unwiderruflich gelöscht. 
3.3 User, die seit sechs Monaten oder länger inaktiv auf Rollenspielhimmel sind und keine funktionstüchtige E-Mail-Adresse besitzen, sodass wir sie nicht über das Bestehen ihres Accounts auf Rollenspielhimmel erinnern können, werden gelöscht.

4§ BENUTZERNAME
4.1 Rollenspielhimmel ist eine Rollenspielseite, die als Benutzernamen sowohl Nicknamen mit Ziffern etc. wie »Sternenstaub23« -, als auch normale Vornamen wie »Lena« gestattet.
4.2 Prinzipiell gibt es nur kleine Einschränkungen bezüglich der Benutzernamen. Anstößige Benutzernamen wie »Adolf« oder »Jesus« werden direkt gesperrt und gelöscht, sollte der User auf eine Namensänderung nicht eingehen wollen!
4.3 Nach der Anmeldung kann es immer wieder dazu kommen, dass einem der eigene Benutzername nicht mehr gefällt. Da das Ändern von Benutzernamen auf Rollenspielhimmel gestattet ist, müsst ihr bloß das Namensänderungs-Formular an den Account Shiba einsenden. Das Ändern der Benutzernamen ist allerdings nur alle sechs Monate gestattet.
4.4  Um den Nutzernamen ändern zu wollen, muss der User seit mindestens drei Monaten registriert sein.

5§ QUELLENANGABEN
5.1 Die Verwendung von Bildern auf Rollenspielhimmel ist nur dann gestattet, wenn sie sichtbar gekennzeichnet sind.
5.2 Bilder können mit zwei Varianten gekennzeichnet werden. Die Eine wird dann verwendet, wenn das Copyright nicht bei euch selbst liegt. Das bedeutet, dass ihr das Bild nicht selbst fotografiert/gezeichnet/[...] hat. In diesem Fall wird die Bilderquelle wie folgt unter das eingefügte Bild gesetzt: Link (Quelle) des Bildes
Die andere Variante wird dann verwendet, wenn das Bild einem selbst gehört, somit das Eigentum darstellt. In diesem Fall würde es folgendermaßen gekennzeichnet werden: © alle Rechte vorbehalten - Monat, Jahr - Username
5.3 Eine Bilderquelle entspricht der Website, von welcher ihr das Bild entnommen habt. Bildlinks oder unspezifische Angaben wie "Pinterest" oder "Google" sind keine ausreichende Quellenangabe.
5.4 Solltet ihr ein Bild bearbeiten (bsp. nehmt ihr ein Bild und fügt zwei weitere darin ein), dann liegt nicht eine, sondern gleich drei Quellenangaben vor, die angegeben werden müssen. 
5.5 Auch das Profil verfügt über mehrere Optionen Bilder hochzuladen, die allesamt gekennzeichnet werden müssen. Für bestimmte Optionen gibt es ein passendes Profilfeld, in dem ihr eure Quellenangaben angeben könnt (Profil, Signatur, Header, [...]). Sollte euch eines dieser Profilfelder fehlen, so könnt ihr diese Quelle in dem Profilfeld für sonstige Quellenangaben einsetzen.
 5.6 Es ist gestattet, die Profilquellen auf dem eigenen Blog festzuhalten, sofern sich diese im neusten Blogeintrag befinden und die Überschrift von diesem deutlich darlegt (bspw. Quellenangaben) ist. Zusätzlich müssen die dortigen Quellen auf dem ersten Blick leicht zu zu ordnen und beschriftet sein (bspw. Header: Link, Content: Link, [...]). Zu guter Letzt müsste auf dem Profil in einer der Quellen-Spalten stehen, dass diese nun in einem Blogeintrag vorzufinden sind (bspw. Quellen im Blog). 
5.7 Zudem steht es euch offen, Quellen für verwendete Bilder in Beiträgen über die Funktion 'Link einfügen' direkt auf das dementsprechende Bild zu verwenden.
5.8 Titelbilder von Gruppen müssen ebenfalls mit Bildquellen versehen werden. In diesem Fall ist es eure Aufgabe die Bildquelle in der Gruppenbeschreibung anzugeben. 
 
6§ ANSTÖSSIGER INHALT
6.1 Anstößige Textverfassungen außerhalb von Rollenspielen ist verboten. 
6.2 Sollte anstößige Textverfassung (Sex, Gewalt, [...]) in Rollenspielen vorliegen, dann darf diese nur dann verfasst werden, wenn sich an 10§ (ALTERSBEGRENZUNG IN ROLLENSPIELEN) gehalten wird. 
6.3
 Die Verwendung von anstößigen Bildern ist verboten. Unter anstößigen Bildern verstehen wir Bilder mit brutalem, sexuellem oder auf jegliche Weise diskriminierenden Inhalt. Zudem sind Bilder, wie die von Hitler oder einem Hakenkreuz ebenfalls untersagt. Solch einen »Humor« tolerieren wir auf Rollenspielhimmel nicht! Dies gilt für jegliche Art und Verwendung der Bilder (Profilbild, Forum, Gästebuch, [...]). Auch ein Link, der zu solchen Bildern führt, ist nicht gestattet.

7§ SPAM
7.1 Auf unserer Seite ist Spam grundlegend verboten. Er beginnt dann, wenn man Sachen ohne jeglichen Sinn (bsp. »aeüaee«) postet. 
7.2 Spam in Gruppen oder anderen Foren gilt für uns als Versuch an Schreibcoins zu gelangen. Die Beiträge werden von uns gelöscht und die Schreibcoins somit automatisch abgezogen. 

8§ NUTZUNG DER GRUPPEN
8.1 Jedem User steht es frei, Gruppen zu eröffnen.
8.2 Bei dem Aussortieren inaktiver Gruppen wird stets der Zeitpunkt des letzten themenbezogenen Beitragsin der Gruppe als Maßstab verwendet.
8.3 Dem Team steht es frei, Gruppen ohne Mitglieder in jedem Fall zu löschen.
8.4 Ist eine Gruppe seit vier Monaten inaktiv, so kann ein Teammitglied diese ohne weitere Ankündigung aus Ordnungs- und Speicher-Gründen löschen. Im Regelfall allerdings, wird der Ersteller der Gruppe nach Ablauf der Frist per Nachricht auf Rollenspielhimmel an seine Gruppe erinnert und bekommt eine Woche Zeit, um die Löschung gemäß Punkt 8.5. aufzuhalten.
8.5 Die Löschung einer inaktiven Gruppe kann nur verhindert werden, wenn sich die Gruppe im letzten Beitrag gegen die Löschung ausspricht. Diese Aussprechung muss allerdings alle vier Monate erneuert werden, da die Aufhaltung der Löschung logischerweise nach vier weiteren Monaten aufs neue verfällt.
8.6 Eine einmal gelöschte Gruppe, vom Teammitglied oder einem User, kann nicht wieder hergestellt werden.

9§ NUTZUNG DER FOREN
9.1 Jedem User steht es frei, in der entsprechenden Kategorie Threads zu eröffnen.
9.2 Threads, die nach vier Monaten inaktiv sind, dürfen von Teammitgliedern ohne weitere Ankündigung gelöscht werden. Im Regelfall allerdings, wird der Ersteller der des Threads nach Ablauf der Frist per Nachricht auf Rollenspielhimmel an seinen Thread erinnert und bekommt eine Woche Zeit, um die Löschung gemäß Punkt 9.5. aufzuhalten.
9.3 Threads, welche über weniger als 30 Beiträge verfügen, dürfen vom Team bereits nach drei Monaten der Erstellung gelöscht werden.
9.4 Die oben genannten Richtlinien gelten sowohl für Off-Topic-Threads wie z.B. Spiele oder Diskussionsrunden, als auch für jegliche Rollenspiele im öffentlichen Forum. 
9.5 Die Löschung eines inaktiven Rollenspiel-Threads kann nur dann verhindert werden, wenn sich der letzte Beitrag gegen die Löschung ausspricht. Dieser Beitrag muss allerdings alle vier Monate erneuert werden, da die Aufhaltung der Löschung logischerweise nach vier weiteren vergangenen Monaten aufs neue verfällt.
9.6 Ein einmal gelöschter Thread, vom Teammitglied oder einem User, kann nicht wieder hergestellt werden.

In Rollenspielen

10§ ALTERSBEGRENZUNG IN ROLLENSPIELEN
10.1
Ein Rollenspiel, welches das FSK von Rollenspielhimmel gemäß 2§ übersteigt, muss als solches gekennzeichnet werden. Dafür muss entweder in der Gruppenbeschreibung oder in der ersten Nachricht des Threads die Formulierung "FSK 18" deutlich hervorgehoben werden.
Diese Kennzeichnung veranschaulicht jedem Leser, dass der jeweilige Thread nicht für Minderjährige geeignet ist.
10.2 Ein Rollenspiel gilt als "FSK 16", wenn es: Gewalt verherrlicht, einem partnerschaftlichen Verhältnis der Geschlechter gegenüber steht, einzelne Gruppen diskriminiert, Sexualität als Instrument der Triebbefriedigung verwendet oder eine Werorientierung in Bereichen wie Drogenkonsum, politischer Radikalismus oder Ausländerfeindlichkeit vornimmt. [Definition dem Jugendschutzgesetz entnommen]
10.3. Ein Rollenspiel gilt als "FSK 18", wenn es: Unsittlich, verrohend wirkend, zu Gewalttätigkeit, Verbrechen oder Rassismus anreizend ist, Gewalthandlungen wie Mord- und Metzelszenen selb
zweckhaft und detailliert darstellt oder Selbstjustiz als einzig bewährtes Mittel zur Durchsetzung der vermeintlichen Gerechtigkeit nahe legt. [Definition dem Jugendschutzgesetz entnommen]
10.4
Jeder trägt alleinige Sorge dafür, ob man sich trotz der Altersbegrenzung widersetzt und doch zu lesen wagt. In diesem Fall nimmt Rollenspielhimmel keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden!

11§ BILDER UNSERER PROTAGONISTEN
Google gibt uns vielerlei Möglichkeiten, um uns bei den Bildern unserer Protagonisten austoben zu können, jedoch solltet ihr euch an unsere Verbotene-Charakterliste halten, da ihr sonst verwarnt werden könntet (Zur Bilderbenutzung eines verbotenen Charakters bitte den Abschnitt Erinnerungen durchlesen, um Missverständnisse zu umgehen!).

12§ HANDLUNGEN
12.1 Sollte die Handlung von zwei oder mehr Usern gemeinsam ausgearbeitet sein, gelten beide User gleichberechtigt als Verfasser der Handlung und können unabhängig voneinander darüber entscheiden.
12.2 Handlungen von der Handlungsseite dürfen von allen Usern frei verwendet werden, jedoch muss der Verfasser der Handlung im Startpost des Threads namentlich genannt werden (sollte die Handlung im ersten Post stehen, reicht das normale Copyright dahinter aus) und bei der Versendung solcher Handlungen muss das Copyright immer vorhanden sein.
12.3 Handlungen von anderen Usern, die nicht in den Handlungsthreads stehen, dürfen verwendet werden, sofern dies mit der Erlaubnis des Verfassers geschieht. Auch hier sollte aus Respekt der Verfasser der Handlungen genannt werden.
12.4 Handlungen von anderen Usern, die keine Erlaubnis zur Verwendung ihrer Handlung geäußert haben, dürfen nicht verwendet werden. Sollte der User die Verwendung anzeigen, wird der Verstoß mit einer Verwarnung geahndet. 

Sonstiges

13§ Werbung

13.1 Auf unserem Board ist die Abwerbung/Fremdwerbung anderer Seiten ohne Erlaubnis eines Administrators (des Teams) verboten und wird unverzüglich an den Yooco-Support gemeldet!
13.2 Unseren Usern ist es untersagt auf anderen Yooco-Seiten für Rollenspielhimmel zu werben, da sowohl Yooco.de als auch die meisten Inhaber der anderen Yooco.de-Seiten das Werben anderer Plattformen auf der Eigenen nicht gestatten. Werbung für unsere Seite auf anderen Yooco.de-Seiten könnte für Rollenspielhimmel fatale Folgen mit sich ziehen, daher bitten wir euch, dies zu unterlassen.
13.3 Das Werben für Rollenspielhimmel ist nur dann erlaubt, wenn dies auf der jeweiligen Plattform erlaubt ist.
13.4 Fremdwerbung auf unserer Plattform erlauben wir in der Regel nur im Format einer Partnerschaft und dies nur mit anderweitigen Rollenspiel-Seiten. Bei Interesse bitte bei der Partnerschafts-Seite vorbeischauen und sich bei Admin melden! 

14§ VERHALTEN
14.1 Wir untersagen Mobbing, Hacking und anderlei Sticheleien. Rollenspielhimmel soll eine nette Gemeinschaft bleiben. Bei Missverhalten müssen wir leider Konsequenzen wie Verwarnungen, Strikes oder gar Löschungen ziehen. 
14.2 Bitte überdenkt eure Wortwahl bei privat Nachrichten, im Forum und auch in den Chats. Ihr könnt eure Meinung immer äußern, allerdings ohne Kraftausdrücke.

14.3 Wir bitten darum, dass geistiges Eigentum anderer mit Respekt zu behandeln. So fordern wir einerseits die konsequente Angabe von Quellenangaben, aber auch die Anerkennung der Arbeit anderer Rollenspieler. Wir behalten es uns vor, das unerlaubtes Kopieren von Steckbriefen oder Handlungen zu ahnden, sofern dies das Miteinander auf Rollenspielhimmel.de erheblich stört und ausreichend Beweise vorliegen. Dabei ist stets der geschädigte in der Beweispflicht.

15§ BESCHWERDE

15.1 Wenn du mit einer von Rollenspielhimmel getroffenen Entscheidung unzufrieden bist oder dich ansonsten über Rollenspielhimmel beschweren oder dich an Rollenspielhimmel wenden möchtest, kann dies unter einer privaten Nachricht an einen Administrator erfolgen. Rollenspielhimmel wird deine Anfrage baldmöglichst nach Erhalt bearbeiten.
15.2 Wenn du dich über einen anderen Benutzer, aus welchem Grund auch immer (z.B. Verstoßes gegen das Regelwerk) beschweren möchtest, dann kannst du dich bei einem Team-Mitglied melden.

   
Die Erinnerungen
   

... bilden die Vorstufe der Verwarnungen und verkörpern somit bloß eine Art Verweis auf einen unbeabsichtigten Verstoß gegen unsere Regelungen. 

Erinnerungen schließen folgendes mit ein: 

• fehlenden Quellenangaben* (alle verwendeten Bilder),
• Vergessen von Altersbegrenzung in Rollenspielen oder
• in Ausnahmefällen 

Jeder User darf sich insgesamt drei Erinnerungen erlauben, ehe dieser seine erste richtige Verwarnung erhält und Maßnahmen nach dem 3-Strikes-System in Erwägung gezogen werden. 


*Quellenangaben wie Internet, Google, Instagram et cetera pp. werden nicht geduldet! 

Bitte geht wie folgt vor:

Ist das Bild euer Eigentum: © alle Rechte vorbehalten - Monat, Jahr - Username
Ist das Bild nicht euer Eigentum: Link (Quelle) des Bildes

Die Strafen  3-Strike-System


Bei jeglichem Verstoß gegen einer dieser Regeln, muss damit gerechnet werden, dass man mit Konsequenzen kontaktiert wird!

Was versteht man unter dem „3-Strikes-System"?

Das Missachten der im Regelwerk aufgelisteten Regelungen erbringt entsprechende Konsequenzen. Der Verstoß gegen eine Regel wird zunächst mittels einer Verwarnung dem User mitgeteilt.

Bei weiterem Missachten wird dementsprechend die zweite Verwarnung ausgegeben. Beim nächsten Verstoß erhält der User seine erste Sperrung. Der User ist somit beim 1. Strike angelangt und wird einen Tag (à 24 Stunden) gesperrt. Eine Sperrung bedeutet, dass der User keinerlei Zugriffsmöglichkeiten auf den gesperrten Account mehr hat. Somit ist keine Anmeldung möglich, bis die Sperrung aufgehoben wurde.

Dem User wird per E-Mail mitgeteilt, wann und für wie lang sein Account gesperrt wurde.

Der 2. Strike erfolgt, wenn nach dem absolvieren der Sperrung des 1. Strikes, sich am Verhalten des Users auch weiterhin nichts geändert hat und eine weitere Verwarnung ausgestellt wurde. Diesmal erfolgt die Sperrung für zwei Tage (à 48 Stunden).

Nach dem 2. Strike verbleibt dem User nur noch eine Verwarnung.
Sollte auch diese ausgestellt werden, so erfolgt der 3. Strike. Die Sperrung erfolgt für mindestens drei Tage (à 72 Stunden).

Je nach „Gewichtung" des Verstoßes, kann nach dem 3. Strike die direkte Löschung des Accounts erfolgen, oder man gibt dem User noch eine weitere Chance – sprich eine weitere Verwarnung. Sollte auch diese aufgebraucht werden, so kommt es zur endgültigen Löschung. 

Insgesamt werden also vier Verwarnungen ausgestellt und drei Sperrungen erteilt.

Sperrungen können aber auch ohne der besagten Anzahl von Verwarnungen erfolgen. Je nach Art des Verstoßes, kann es bsp. auch nach nur zwei Verwarnungen zur direkten Sperrung (bsp. dem 1. Strike) kommen. Woran die „Gewichtung eines Verstoßes" festgemacht wird kann anhand der drei Kategorien beurteilt werden:

• akzeptabel
• grenzwertig
• schwerwiegend

Bei schwerwiegenden Verstößen kommt diese Sonderklausel zum Einsatz.
 
 
Zuletzt bearbeitet am 31.07.2017