Wir werden unterstützt von:


Wieso 2x2 Rollenspiele?

1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Intoxicantly

19, Weiblich

  Möchtegern-Poet

Beiträge: 1702

Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Intoxicantly am 09.07.2019 22:47

Hi, immer wieder stelle ich in Suchen und auf Profilen einiger Rollenspieler fest, dass 2x2 immer noch stark vertreten ist. Ich persönlich habe damit nur schlechte Erfahrung gemacht, sprich – eine Rolle wird weniger beachtet, eine Rolle wird nur übernommen, damit beide z. B. einen Mann für ihre weibliche Protagonistin haben...

Es mag sein, dass meine Sicht auf 2x2 stark eingeschränkt ist, sodass ich euch fragen möchte, wo für euch der Reiz in 2x2 Rollenspielen liegt.

dwmnd.jpg

Antworten

undrunk

22, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 306

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von undrunk am 10.07.2019 00:50

ich kann natürlich nicht für alle sprechen, aber ich persönlich finde, das ein 2x2 einfach noch einmal ganz andere Möglichkeiten bietet, um eine Story zu erzählen. Einige Handlungen werden durch mehr Charaktere einfach noch dramatischer und für mich persönlich ist mehr Drama und Chaos in der Story immer besser.

In gewisser Weise kann man so auch Handlungen, die in einer Gruppe mehr Spaß machen, schreiben, ohne dafür eine Gruppe zu brauchen? Wenn das irgendwie Sinn macht.
Ich verlasse mich lieber auf einen Partner, als auf fünf, von denen einer seit Wochen nicht mehr on war, ein anderer nie Zeit zum Schreiben findet und einem dritten plötzlich einfällt, dass er ja noch eine Prüfung hat, von der er offenbar vorher nichts wusste und dann abspringen muss (Ich übertreibe ♥ Hier gibt es tolle GRSe & I love mine)

Klar, gibt es auch solche, die ein 2x2 nur schreiben, damit sie ihre gewünschte Rolle garantiert übernehmen können und einige vernachlässigen dann durchaus auch den zweiten Charakter, auf den sie eigentlich gar keinen Bock hatten und das nur aus irgendeinem Grund nicht sagen wollten. Aber das merkt man ja meistens relativ zügig und kann dann die Notbremse ziehen :3

Irgendwie gehört es ja auch dazu, ein paar Mal zu scheitern, bis man dann den einen Partner findet, mit dem es einfach nur Spaß macht. Aber das ist ja bei 1x1 Rpgs manchmal nicht anders ^.^

vubinomp.png

Antworten

lina.durin

24, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 733

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von lina.durin am 10.07.2019 15:07

Ist wirklich nicht böse gemeint, aber ich sag dazu mal: Nur, weil du so etwas nicht leiden kannst, müssen es nicht direkt alle tun. Es gibt auch Leute, die mögen kein 1x1, kein Fantasy, kein Real Life oder auch keine Crime/Gangs RPs. Das ist einfach Geschmackssache. Ich z.B kann mit reinen Real Life oder GRS RP's nicht's anfangen und verstehe auch den Reiz daran nicht, aber für viele sind das dann nun Mal die perfekten RPG's.
Darum sind RPG's ja auch so schön, es ist für jeden was dabei und jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack. 

Ich z.B habe zum Großteil gute Erfahrungen mit 2x2 gemacht. Dazu habe ich eben darauf geachtet, dass jede Rolle wirklich gleich viel Aufmerksamkeit bekommt, wie die andere und, wenn das nicht der Fall war, wurde das Play eben beendet.
Wie undrunk schon erklärt hat, ist es einfach eine ganz andere Art, mal ein RP zu schreiben. Abgesehen davon bin ich mit 2x2 in die RPG-Welt erstmals eingetaucht, habe sie damit kennengelernt. Und somit ist das auch (zumindest bei mir) mit Nostalgie verbunden. 
Hingegen habe ich bspw. eher Probleme damit, mich bei einem 1x1 zurechtzufinden, weil ich es irgendwie immer besser finde, wenn jeder gleich viel berücksichtigt wird. Ich hatte auch im Laufe meiner Play-Zeit immer die "Ehre", ausschließlich die männliche Rolle zu übernehmen, woraufhin ich einfach keine Lust mehr darauf hatte und weiter mit 2x2 Play's gemacht habe. Es kommt dazu auch darauf an, mit wem man solche Play's führt.

Wie du erwähnt hast, gibt es dennoch einige Play-Partner, die nur darauf auf sind, dass du mit der dominanten Rolle ihre Fantasien erfüllst und selbst einfach nur der aktive Part bist und deine Rollen links liegen gelassen werden. Mit solchen Leuten playt man dann einfach nicht.~

long story short: Ich finde 2x2 Play's einfach angenehmer (:

You can promise that i'll come back?

No,
and if you do, you will not be the same.

Antworten

ellecri
Gelöschter Benutzer

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von ellecri am 10.07.2019 17:29

Ich bin bei 2 x 2 - RPG's immer relativ zwiegespalten. Bei manchen RPGs ist es mir ein Vorteil gewesen, um die Story weiter vertiefen zu können und um Konflikte zu stricken. Anderere RPGs haben dadurch allerdings auch die Tiefe verloren; es wurde ja bereits angesprochen, dass einige Schreiber den anderen Charakter vernachlässigen. Das ist mir häufig untergekommen, auch auf anderen Seiten, sodass man dann auch mal eben den zweiten Charakter gekillt hat, weil er zur Nebenfigur geworden ist. Mittlerweile bin ich einfach soweit, dass ich mich gerne auf 2 x 2 - Plays einlasse, einfach, weil es viele Vorteile bietet, zum Beispiel um die Story auszubauen und es lebhafter zu machen. Ich werde dann meistens sogar kreativer, weil ich mehr Spielraum habe. Rollenspiele mit mehreren Charakteren machen mich irgendwie freier, ich weiß gar nicht warum. Es ist fast so, als hätte ich mehr Platz in dem selbstgeschaffenen Universum, als in einem 1 x 1 - Play.
Wenn mir allerdings auffällt, dass ein Charakter deutlich mehr Text abbekommt und der andere Schreiber sich dort mehr Mühe gibt - das merkt man in manchen Fällen sehr deutlich, besonders, wenn die Schreibfehler in einem Absatz schon fast anfangen zu tanzen - dann kommt es auch einmal zu einer Nachricht, in der ich mich dazu äußere. Es geht ja darum, dass beide Schreiber Spaß haben. Ich habe deswegen auch schon echt gute Ideen abgebrochen, weil ich es nicht einsehe, einen Charakter einfach fallen zu lassen, der mir viel Spaß gemacht hat und auch seine Zeit beim Steckbrief in Anspruch genommen hat, nur, weill eine andere Person sich für männliche Charaktere zu schade ist. Dann soll man es gleich zu Anfang sagen. Man kann meiner Meinung kein gutes 2 x 2 - Play haben, wenn es ein aufgezwungener Kompromiss ist und man eigentlich gar keine Lust hat. Das kommt immer beim Gegenüber an und man kann es echt raus lesen im Post. Auf dieser Plattform erlebe ich aber allerhand Spieler, die eben die Vorteile solcher Plays hervorheben und bestätigen. Ich habe hier Plays, die wesentlich weitreichender werden und mehr Dramatik durch eine gute Rollendynamik aufweisen.
Cheers.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 10.07.2019 19:56.

Atropos

22, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 952

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Atropos am 10.07.2019 18:57

Also, ich persönlich habe früher häufiger 2x2-RPGs geschrieben, allerdings ging es da nur darum, dass jeder eine männliche und eine weibliche Rolle spielt, damit alle zufrieden sind. Aber da kam es dann oft vor, dass von meinen Partnern vor allem die männliche/dominante Rolle vernachlässigt wird - aber das passiert eben, wenn 2x2-RPGs nur wegen eines Kompromisses geschrieben werden.
Ich schreibe beide Geschlechter mit viel Herzblut, aber ich würde deswegen kein 2x2-RPG anfangen, nur, damit eine meiner Rollen ein Gegenstück hat oder mein Partner kein schlechtes Gewissen bekommt, weil er mir die weibliche/devote Rolle weggenommen hat. Ich finde zwei Hauptcharaktere vollkommen ausreichend, würde mich aber vielleicht auf ein 2x2 einlassen, wenn die vier Charaktere zum Beispiel direkt miteinander verknüpft sind und nicht beide Paare aneinander vorbeigeschrieben werden und man im Endeffekt doch ganz unterschiedliche Storylines schreibt.
Allerdings bin ich stattdessen ein riesiger Fan von Nebencharakteren. Für viele meiner Plays bekommen selbst die NCs einen Steckbrief, weil sie im Endeffekt auch unheimlich wichtig sind. Und sie können von beiden Schreibpartnern übernommen werden, immer dann, wenn es eben nötig ist. Und dann kommt es auch mal vor, dass in einer bestimmten Situation nur ein NC, anstatt des eigenen HCs, geschrieben wird; oder man geht auch mal mehr auf die NCs ein.
Ich finde viele Charaktere in einem RPG super, aber sobald es in einem reinen 2x2 endet, in dem eine Rolle lieblos gespielt wird, weil man sich dazu zwingen muss, bin ich raus [Aber super für jeden, der da gute Erfahrungen gemacht hat und macht!]. Da bleibe ich lieber bei 1x1-Plays und schreibe noch 500 Mal den Mann/dominanten Part, bevor ich mir umsonst Gedanken um eine weibliche/devote Rolle gemacht habe.

 20190604_131019.gif20190604_131638.gif20190604_131409.gif
PicsArt_06-04-015728.png

Antworten

Nakaa

18, Weiblich

  Verfasser von Ratgeber-Kolumnen

Beiträge: 1013

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Nakaa am 10.07.2019 21:47

Also ich gehöre definitiv zu den Leuten, die 2x2 Plays toll finden. Klar, ich schreibe auch gern 1x1 aber bei mir war es schon immer so: Je mehr Charaktere, desto besser. Leider neige ich dazu mich schnell zu langweilen, besonders bei 1x1 Plays und breche daher alle paar Monate mehrere Plays ab, weil ich mich eben langweile und dadurch auch weniger schreibe. Und bevor alles nur vor sich hin dümpert und man sich zu einem Post zwingen muss, finde ich es besser direkt aufzuhören. 
Plays mit 2x2 oder mehr finde Ich daher wirklich besser. Man kann unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen lassen und Mann nicht wählen, ob jetzt der eine Kerl der man schreibt ein krasser Badboy, ein Süßer Nerd oder ein gefühlsbetonter Gedichteschreiber ist. Man kann einfach alles machen (zumindest wenn man mehr als zwei Charas nimmt). Ich muss auch sagen, dass meine längsten Plays (bald 4 Jahre) beide über 100 Charaktere haben, das eine davon sogar über 500 Stück. Klingt viel aber wenn man so wie ich ist, macht so so wirklich viel mehr Spaß. 

Aber genug um den heißen Brei herum geredet. Fazit der Sache ist, dass ich 2x2 oder bevorzugt auch mehr einfach besser finde, weil ich mich nicht auf einen Chara festlegen muss und wenn es mal langweilig wird, kann ich den zweiten Chara nehmen, statt mich zu quälen oder blöde Zeitsprünge zu machen. Aber jedem das seine, ich kann auch gut die Leute verstehen, die lieber 1x1 schreiben. 

Antworten

Misaki

-, Weiblich

  Verfasser von Ratgeber-Kolumnen

Beiträge: 1410

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Misaki am 11.07.2019 15:39

Hm....also man muss bedenken das es Höhen und Tiefen gibt...der Eine mag das nicht und der Andere eben das.
2x2 hat mehrere Vorteile....man kann mehr schreiben oder die Beiträge werden auch länger.
Es gibt auch mehr als 2x2 ^^
In irgenteinen RPG hab ich über 10 Chara´s gehabt bzw. der Postpartner ebenso.
Es gibt allerdings da auch etwas Nachteile...man vergisst oder verwechselt oft.
Dennoch ist der Vorteilsbereich größer...die Ideen sind mehr und es macht mehr Spaß. ^^
1x1 mache ich auch gerne, aber da werden um die Posts aufzubuschen automatisch Nebencharaktere eingebaut ^^
Aber mir ist auch aufgefallen...es kommt darauf an mit WEM man schreibt..bei einigen Leuten ist es 1x1 besser und bei Anderen kann man X Charaktere mit einbauen. ^^
Das liebe ich ^^

Der Person der es gelingt...
Die Wunden meiner Vergangenheit zu schließen...
werde ich mein Herz schenken!
Und sie nie wieder verlassen!

Antworten

Gwenny07

21, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2592

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Gwenny07 am 12.07.2019 16:30

Jeder mag eben was anderes, auch und ganz besonders bei den Genres. Ich persönlich schreibe Jungs und Mädchen und finde es einfach nur gerecht und es bietet auch mehr Abwechslung finde ich jedenfalls. Das dabei ein Charakter manchmal weniger geschrieben wird oder so ist dabei ja ganz normal, kommt ja auch immer auf den Partner und die Ideen an, aber ich versuche zumindest immer, dass es auch gerecht bleibt. Ich schreibe 1x1 und 2x2 Rollenspiele, aber bei 2x2 bin ich auch oft kreativer und es gibt mehr Möglichkeiten und natürlich auch Ideen. Deswegen 2x2. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung dazu. :)

twilight_jacob-signatur_gwenny.png
Von Yutaka25 von Sweet Amoris. Habe die Erlaubnis es zu benutzen. 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 12.07.2019 16:31.

SinAmor

25, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 768

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von SinAmor am 14.07.2019 10:02

Grundsätzlich jeder wie er mag :) aber - und das ist meine persönliche Meinung - was gar nicht geht sind Aussagen wie : "ich suche jemanden, der die männliche Rolle in dieser Geschichte übernimmt!  Oder wir machen ein 2x2 draus" ...  Well nope.


dwaxsdcwa.jpg

Antworten

Cpt.Flausch

23, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 531

Re: Wieso 2x2 Rollenspiele?

von Cpt.Flausch am 14.07.2019 11:10

Also, so rein grundsätzlich bin ich ich 1x1 Fan. Einfach, weil ich gerne Stunden über einen Charakter und dessen Motivationen, Hintergrundgeschichten und Taten nachdenke. Ich springe gerne zu Nebenrollen und übernehme diese kurzfristig, wenn mein OC gerade nicht da ist - sozusagen spiele ich gerne ein wenig den hm... Spielleiter - wie beim Pen&Paper. Allerdings habe ich meinen Hauptcharakter und den liebe ich meist über alles.
Ein 2x2 (oder y x y Play y=eine beliebige Zahl) verlangt von mir größere Kapazitäten ab, da es ja doppelt so viele Charaktere sind und dabei gehen bei den Charakteren  auf Dauer gesehen einfach die Tiefe ein wenig verloren. Je mehr Charaktere es werden desto mehr Klischees und einfache Charaktermuster werden zu Tage gefördert, vor allem da man diese Charaktere gleich zu Beginn des Plays festlegt. Ein guter Charakter ist wie ein guter Käse. Er braucht einfach Zeit um sich zu entwickeln und wenn ich das bereits bei der Erstellung verkacke, wird der Charakter nie so gut  werden, wie einer über den ich länger nachgedacht habe. Das führt in meinem Fall zu Fehlern. Entscheidungen, die Charaktere treffen werden überhastet getroffen oder im Nachhinein  überarbeitet, um Korrektur  zu betreiben. Schlussendlich bleibt allerdings nur ein Fazit: Mangelware. Ich bin kein guter Partner für ein y x y - Play, da es mich aus meiner Komfortzone zwingt (in der ich doch sehr gerne bleibe).
Und das ist wohl der Grund, warum ich wohl bei einem y x y - Play bleiben werde. Erstens braucht es wesentlich mehr Kapazitäten und zweitens ist es im Vergleich zu  1x1 Plays sehr anstrengend, da ich für meinen Teil wesentlich mehr beachten muss.


Antworten
1  |  2  |  3  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum