Wir werden unterstützt von:


Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Handlungen
Administrator

93, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 432

Re: Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 29.12.2018 22:43

61. || The Devocean ||

Er wird dich viele Male streifen und doch nie fassen,
Du wirst fliegen, doch nie den Boden verlassen und das viele Jahre lang,
Leben werden durch dich gerettet, doch genauso viele nimmst du,
Nach dieser Zeit wirst du eine Andere sein.

Die Worte einer Einäugigen. Vor vier Jahren gesprochen und bis jetzt hat sich nur die erste Zeile bewahrheitet. A ist die Tochter eines englischen Lords, geboren um später verheiratet zu werden. Mit 17 Jahren findet ihr Vater einen Freier der seinen Anforderungen entspricht. Militärisch erzogen, Einflussreich, Vermögend... doch auch grausam und kühl. Das A ihn nicht heiraten möchte spielt von Anfang an keine Rolle. Doch sie entschließt sich in der Nacht vor ihrer Hochzeit, das Schicksal am Schopf zu packen und es zu verändern. Hals über Kopf flieht sie von dem Anwesen, was ihr nur durch die enge Freundschaft mit einem Soldaten ihres Vaters gelingt. Dass er später hingerichtet wird, erfährt sie nicht mehr.
Doch ihr Verlobter nimmt die Verfolgung auf und anstatt im Umland zu bleiben wie sie es eigentlich vorhatte, muss A weiter fliehen... an die Küste. Leider kennt ihr Gesicht im Hafen jeder Kapitän, da ihr Vater ein einflussreicher Mann bei der Marine ist. Kurzerhand verirrt sie sich in einen Hafen, der von Piraten besetzt ist und gibt sich dort, um nicht abgewiesen zu werden, als Mann aus. Sie versucht ihr Glück an vielen Schiffen, doch nur eines nimmt sie. Die Devocean. Der stolze Dreimaster, gesegelt von einem klugen, gealterten Mann ist ein stattliches Schiff und die perfekte Gelegenheit endlich das Land zu verlassen. Als Matrose getarnt reist A ab. Doch schon nach drei Tagen beginnt ihre Verkleidung Risse zu bekommen. Sie ist schmächtiger, die zarten Finger und ihre fehlende Kraft sprechen gegen ihre Behauptung schon länger auf See unterwegs gewesen zu sein und außerdem hat sie kaum Gelegenheit sich richtig zu waschen (da es nur ein paar Fässer mit Wasser zum Waschen für alle gibt).
Noch dazu lernt A den Schiffszimmermann B kennen. Ein gutaussehender, junger Mann der etwas älter als sie ist. Verliebt und doch verhindert ihm von ihrer wahren Identität zu erzählen erträgt sie es kaum mehr in seiner Nähe zu sein. Was sie ebenfalls nicht weiß, ist dass ihr Verlobter Spione auf sie angesetzt hat. Hartnäckig haben sie die Verfolgung aufgenommen und bleiben der Devocean auf den Fersen.
Bleibt A trotz der Probleme unerkannt? Kann sie sich vor ihren Verfolgern und der Zwangsheirat verstecken? Würde B ihre Gefühle überhaupt erwiedern wenn A ihm erklären könnte wer sie ist, oder würde er sie verraten?
© @MyLady

Antworten

Handlungen
Administrator

93, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 432

Re: Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 22.02.2019 18:00

62. Der Incubus

„Besonders aber staunte Giovanni über die Lehre von den Inkuben und Sukkuben, den doppelgeschlechtlichen Teufeln, die willkürlich männliche oder weibliche Gestalt annehmen, um die Menschen zu verführen und mit ihnen in fleischlichen Verkehr zu treten."

~Quelle: Dmitri Mereschkowski: Leonardo da Vinci. Historischer Roman.

X ist ein Incubus, der – um seine Ziele zu verwirklichen –, die Gestalt eines Menschen annimmt. In den Straßen New Orleans trifft er auf die schöne Y, welche ihm wie geschaffen erscheint, um seine Kinder auszutragen. Um Y für sich zu gewinnen und seinem Höllenvater vorstellen zu können, verführt er die junge Frau. Doch schon bald muss er erkennen, dass mehr hinter der Fassade des hübschen Frauenzimmers schlummert, wie zunächst angenommen. Denn trotz seiner Herkunft, verliebt er sich in Y und sein perfider Plan sie zu schwängern, und in die Hölle zu Satan zu bringen, scheint auf einmal das Gleichgewicht zwischen Himmel und Hölle in Frage zu stellen...
© @Black_angel

Antworten

Handlungen
Administrator

93, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 432

Re: Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 01.03.2019 11:48

63. Our joyful sins and the sluttishness of immortality
Regnerische Herbsttage im viktorianischen London 1882. Einige unerklärliche Mordfälle ereignen sich innerhalb weniger Wochen und selbst Scotland Yard findet des Rätsels Lösung nicht. Doch X, eine Privatdetektiv/in der besonderen Art, nimmt sich der Sache an. Sie/Er ist- auch wenn sie/er unscheinbar aussieht- eine Vampirjägerin. Der Grund für die seltsamen Ereignisse sollen Vampire sein. Aber ist das nicht alles nur Schall und Rauch? Ein Ammenmärchen als hätte sie ein Münch gesponnen?
Doch nein, alle Gerüchte sind wahr. Es gibt sie. Die Vampire. Geheimnisvolle Gestalten, welche nachts wandern und am Tage ruhen, sich am Blute der Menschen nähren und das ewige Leben ihr Eigen nennen. Aber auch sie sind nicht unverwundbar- Eisenkraut, Holzpflöcke und das strahlende Licht der Sonne. Dies alles befindet sich im Gepäck des Vampirjägers und er/ sie will in ihrer/ seiner Stadt mal so gründlich aufräumen. Leider weiß er/ sie nicht womit er sich anlegt. Alle Toten sind Opfer der Urvampire (Z) geworden. Diese Familie hat es sich in einer schönen Villa am Rande der Stadt bequem gemacht und wird London sicher nicht so schnell wieder verlassen.
X kommt ihnen langsam auf die Schliche und scheinbar ist auch C, Waise und Angestellte(r) des Hauses Z in diese Sache verwickelte. Diese kam in die Stadt auf der Suche nach Arbeit und fand sie im Heim der Unsterblichen. C scheint fest im Bann der Vampire zu sein, gerade Q hat es ihr angetan. Und auch X wird nach anfänglichen Bedenken feststellen, dass er/ sie mit Y eine Menge gemeinsam hat. Ein Katze und Maus Spiel beginnt.
© @BrynTheBeatnik

Antworten

Handlungen
Administrator

93, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 432

Re: Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 01.04.2019 20:55

64. Accident
17 Jahre. Kastanienbraune Haare. Braune Augen. Sommersprossen. Nika ist wirklich so durchschnittlich wie man nur sein kann. Sie geht in die 11 Klasse, will später Kunst oder Psychologie oder irgendwas anderes studieren und weiß eigentlich noch nicht wirklich was sie mit ihrem Leben anfangen will. An einem dieser ganz normalen Tage, überquert Nika die Hauptstraße und will eigentlich zum Unterricht, als plötzlich wie aus dem Nichts der Fahrer eines schwarzen Landrovers aufs Gas drückt und sie frontal rammt. Eigentlich müsste Nika sich nach dem schweren Unfall das Genick gebrochen haben, doch als der junge Typ sie ins Krankenhaus bringt, lebt sie noch. Später besucht er sie auch noch, obwohl Nika im Koma liegt. Die Ärzte halten es für ein Wunder, dass sie nur drei Tage nach dem Unfall aus eigener Kraft wieder aufwacht und auch ihre Wunden heilen so schnell, dass sie eine Woche später wieder entlassen wird und nach Hause kommt.
In der ersten Nacht macht die 17 Jährige eine erschreckende Entdeckung. Sie wacht Nachts vor Schmerzen auf und merkt das ihr linker Arm komplett zerschnitten ist, im Gesicht sind Schrammen und die Knie sind wund. Doch bis sie sich zu ihren Eltern geschleppt hat, sind alle Wunden wieder verheilt, nur noch die Blutspuren zeugen vom Schrecken der Nacht.
Nika glaubt ihren Eltern nicht, dass es Phantomschmerzen vom Unfall waren und das Blut bestimmt von der Katze kommt die ein totes Tier mit ins Haus gebracht hat... sie weiß was sie gesehen hat.
Wenige Tage später stößt sie auf dem Weg zur Schule mit einem jungen Mann zusammen und vom unglücklichen Aufprall der Beiden stolpert er gegen einen Laternenmast. Doch sobald er mit dem Kopf gegen das Metall stößt, schreit auch Nika vor Schmerz auf. Erschrocken schaut er sie an und auch das Mädchen kann es kaum fassen. Hat sie gerade seinen Schmerz gespürt? Warum zum Teufel? Der Kerl will sich aus dem Staub machen, doch Nika schafft es ihn in ein Gespräch zu verwickeln, bis schließlich herauskommt das er ihren Namen kennt und ziemlich genau weiß wer sie ist. Es ist der Typ der sie angefahren hat und von dem sie sogar ein paar Blumen bekommen hat. Erst bei genauerem Hinsehen fällt ihr auf, dass sein Körper fast komplett mit kleinen Narben bedeckt ist. Aber sie haben Formen, sind kreisförmig oder anders angeordnet und alles auf seiner Haut scheint genau geplant zu sein. Bis auf eine Sache. Die kleine, runde Narbe an seinem Handgelenk, die Nika schrecklich bekannt vorkommt. Denn sie ist nach dem Unfall aufgewacht und hatte die Gleiche. Plötzlich fängt er an, wirres Zeug zu reden. Das er sie retten musste, ihre Seelen mit einem Oktagramm verbunden hat um die Wunden des Mädchens zu heilen und etwas schief gegangen ist weil die Verbindung noch immer anhält. Nika glaubt ihm zwar kein Wort, aber als er sich so fest in den Arm kneift, dass es weh tut spürt Nika es auch.
© @MyLady

Antworten

Handlungen
Administrator

93, Weiblich

  Schriftsteller Assistent

Beiträge: 432

Re: Fantasy — private Rollenspiel-Handlungen

von Handlungen am 29.04.2019 22:06

65. X ist ein Traumwandler, der in die Traumwelten anderer Wesen vordringt und dort seine Erinnerungen verstreut. Eines nachts taucht er in den Träumen der jungen Menschenfrau Y auf, die sofort dem Charme des Hünen verfällt. Zunächst begegnet sie ihm nur in ihrer Heimatstadt New Orleans, bis er ihr eines Tages den Weg in das verborgene Königreich, zwischen Blut und Nebel, weist. Y geht davon aus, dass es sich um Wiederholungsträume handelt, die dem Herzenswunsch nach einer Familie und einem Partner entspringen. Aber bald schon muss sie erkennen, dass weit mehr hinter diesen Träumen steckt und sie im Schlaf tatsächlich in eine andere Welt eintaucht, die von übernatürlichen Wesen regiert wird. X ist sich der Tatsache durchaus bewusst, dass Menschen in seiner Welt nichts zu suchen haben und dennoch entbrennt in ihm ein Feuer der Leidenschaft, was durch nichts zum versiegen gebracht werden kann. Kurzerhand beschließt der Prinz, aus dem Königreich zwischen Blut und Nebel, die junge Sterbliche zu seiner Frau zu machen. Doch um diesen Schritt gehen zu können und auf ewig miteinander verbunden zu sein, muss Y in ihrer Welt sterben und in der Mythenwelt wiedergeboren werden...
Wie es weiter geht? Das entscheiden wir!
© @Black_angel

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  4  |  5  |  6  |  7

« zurück zum Forum