Wir werden unterstützt von:


PRS - Musikliebe FSK 18

Erste Seite  |  «  |  1  ...  87  |  88  |  89  |  90 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Daenerys

23, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2244

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Daenerys am 13.03.2019 14:28

Finn
"Sie sind nur kurz Kaffee trinken, sie kommen bestimmt gleich wieder." Ich lächelte und strich ihr durch die Haare. "Rike ist bei Oma und Opa... Leg dich wieder hin, Süße, du solltest nicht zu lange stehen und wer weiß, wann Mama und Papa wiederkommen?" Ich sah zu Fine und lächelte. "Wir freuen uns, dass es dir wieder besser geht, Kleines." 

Antworten

Fernweh

21, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 983

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Fernweh am 07.04.2019 20:19

Hedda
Ich nickte und gehorchte meinem kleinen Bruder. "Du bist der Beste." Lächelnd gab ich ihm einen Kuss auf die Stirn. Für Außenstehende mochte es komisch aussehen, doch unsere Bindung war verdammt stark. "Wo wollt ihr denn eigentlich Heiraten?" Meine Augen wurden groß, denn plötzlich hatte ich Angst die Beiden würden auswandern wollen.

oie_SMryvyenJqg6.png

-----------------------------------------------------------------------We're trying to kill time while time is killing us.



Antworten

Daenerys

23, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2244

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Daenerys am 08.04.2019 22:21

Finn
"Ich weiß." gab ich grinsend von mir und schmiegte mich in ihre Arme. Wir waren eng wie ein Liebespaar und waren schon einige Male auf der Straße angesprochen worden, was wir für ein süßes Paar abgaben, aber sie war meine aller liebste Zwillingsschwester, das war wundervoll. "Das wissen wir noch nicht, wahrscheinlich am Wannsee oder so." Ich lächelte und drehte mich mit dem Rücken zu ihr. Ich hatte mir ihren Namen auf die linke Hüfte tätowieren lassen, mit einer Eule darüber. "So bist du immer bei mir, egal wo du bist oder ich bin." Ich lächelte und strich ihr über die Wange, gab ihr einen Kuss auf die Nase. 

Antworten

Fernweh

21, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 983

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Fernweh am 15.05.2019 20:56

Hedda
"Wannsee hört sich toll an!" Lächelnd fuhr ich meinem Bruder durch die Haare. Was für ein hübscher Mann er war. "Wow, es ist wunderschön!" Ich finde Tattoos wirklich toll, würde mich aber sicherlich nicht trauen mir eines stechen zu lassen. Es sah hübsch aus, aber tat wahrscheinlich total weh. "Die Eule ist der Hammer!" 

oie_SMryvyenJqg6.png

-----------------------------------------------------------------------We're trying to kill time while time is killing us.



Antworten

Daenerys

23, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2244

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Daenerys am 16.05.2019 12:50

Finn
"Findest du?" fragte ich leise und grinste. "Lass dir doch auch eines stechen..." meinte ich und schaute zu Fine. Wir wollten tatsächlich heiraten, am Wannsee. Mama gefiel das wahrscheinlich nicht, aber es war der schönste Ort in Berlin. "Hast du Lust mit uns zusammen zu planen?" fragte ich grinsend und küsste sie liebevoll auf die Stirn. Dann kamen Mama und Papa herein. 

Antworten

Fernweh

21, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 983

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Fernweh am 09.07.2019 19:34

Hedda
"Hm, da denke ich noch drüber nach." Grinsend kniff ich ihm in die Seite. "Ich würde euch sehr gern unterstützen!" Kichernd fiel ich ihm erneut in die Arme. Ich liebte meinen Bruder so sehr. Ich wollte gerade etwas Vorschlagen, da kamen Mama und Papa rein. Mama sah elendig aus, Papa auch. Mir schossen die Tränen in die Augen. Hatte ich das mit ihnen angerichtet? Nur weil mein Kreislauf nicht so wollte wie ich waren sie so am Boden zerstört? "Oh Mama! Papa!" schniefte ich. Sie hatten mich mit ihren Tränen schon angesteckt. Ich eilte auf die Beiden zu und umschloss sie mit meinen Armen.

Phil
Mein kleines Mädchen sah' schon wieder aus als wäre nichts gewesen. Sie war wie ihre Mama. Stark. Berührt von der Situation floss mir eine Träne über die Wange. Ich verbarg meine Gefühle nicht mehr. Wir hatten unser Mädchen gesund wieder. Das war ein schönes Gefühl. Gerade nachdem man gedacht hat, es könnte etwas schlimmes gewesen sein.

oie_SMryvyenJqg6.png

-----------------------------------------------------------------------We're trying to kill time while time is killing us.



Antworten

Daenerys

23, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2244

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Daenerys am 10.07.2019 10:45

Arielle
"Tu sowas nie wieder, ja? Du musst mehr essen, mein Schatz..." flüsterte ich und schlang die Arme um meine Tochter. Ich wollte nicht, dass sie oder Finn erwachsen wurden und doch musste ich dabei zusehen, wie sie mir immer mehr aus den Händen glitten und ihr eigenes Leben aufbauten. "Willst du noch eine Nacht zur Vorsicht hier bleiben oder sollen wir dich mit nach Hause nehmen?" fragte ich lächelnd und strich ihr durch das weiche Haar, wickelte mir ein paar Strähnen um den Finger.

Finn
Ich drückte Fines Hand leicht und küsste sie sanft auf die Nasenspitze. Ich hoffte so sehr, dass ich genauso glücklich mit ihr sein würde wie Mum und Dad zusammen. Sie hatten ihre Probleme gehabt, aber das war ja normal in einer Ehe, oder nicht? Aber wenn ich Fine nur sah wurde mir schlecht vor Schmetterlingen, die in meinem Bauch Kalinka tanzten. Sie war schön wie ein Sonnenuntergang, man konnte sich nicht an ihr satt sehen. Jetzt trug sie zwar Kleidung, aber dennoch wusste ich, was sich darunter verbarg. In meinen Gedanken tauchten ihre vollen runden Brüste auf, durch den Stoff meiner Jogginghose wurde ich ziemlich hart. Schnell zog ich sie direkt vor mich, sodass ihr Po direkt davor war. Sanft knabberte ich an ihrem Ohr. 

Antworten

Fernweh

21, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 983

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Fernweh am 10.07.2019 18:21

Hedda
Ein sanftes Lächeln umspielte meine Lippen. Ich war beinahe Erwachsen und fand es trotzdem toll wie meine Mama mich umsorgte. "Versprochen Mama. Und ich möchte mit nach Hause!" Krankenhäuser waren nicht wirklich einer meiner lieblings Orte. Ich ergriff die Hand von meiner Mama, die meine Haare umspielte. "Lasst uns gehen." Ich war zwar noch etwas wackelig auf den Beinen, aber das würde sich schon wieder geben. 

Fine 
Man sagt die kleinen Momente seien die, die wirklich zählten. Das gerade war so einer. Zwar war ich nur ein stummer Zuschauer, doch man spürte wie sehr sich diese Familie liebte. Sie waren nicht perfekt, das hatte ich schon mitbekommen, aber sie gaben sich mühe. 
Finn riss mich aus meinen Gedanken. Er hatte mich vor sich geschoben und ich wusste auch gleich warum. Seine Blicke hatten mich vernascht. Ich hatte seine Augen gespürt, wie sie an mir klebten und mich auszogen. Grinsend drückte ich mein Ohr an meine Schulter. Es kitzelte mich jedes Mal wenn er das machte! "Ich hab noch einen Termin. Finn wollte mit kommen. Fahrt schonmal ohne uns!" Erklärte ich Arielle, Phil und Hedda. Sie nickten, ohne weiter nach zu haken. Gut so. "Wohin?" Ich drehte mich langsam um. Blieb ganz nah an ihm dran. Es sollte ja niemand sehen was dort unten vor sich ging. Mit einem zuckersüßen Klimpern meiner Wimpern sah ich ihm in die Augen.

oie_SMryvyenJqg6.png

-----------------------------------------------------------------------We're trying to kill time while time is killing us.



Antworten

Daenerys

23, Weiblich

  Schreib-Angestellter

Beiträge: 2244

Re: PRS - Musikliebe FSK 18

von Daenerys am 10.07.2019 19:04

Arielle
Ich verdrehte die Augen und kuschelte mich dann an Phil. "Die beiden sind immer noch in der Honeymoon-Phase..." seufzte ich und strich mir die Haare nach hinten. "Dann zieh dich gerne an, wir warten draußen, ja?" Ich zog meinen Mann mit mir nach draußen und küsste ihn sanft. "Ich will auch wieder Sex..." flüsterte ich und strich über seinen Bauch. Er war immer noch so wunderschön. Ich genoss seine Nähe nach der langen Trennung sehr.

Finn
Grinsend und absolut klischeemäßig, zog ich sie mit mir in eine Besenkammer, wo ich die Tür zuhielt und sie auf ihre Knie drückte. Ob es jetzt ihre Brüste waren oder ihre weichen Lippen, die mich erlösen würden, war egal. Ich stöhnte leise auf und lehnte mich an das Regal hinter mir. Meine rechte Hand hielt den Türgriff fest, die linke umklammerte das Regalbrett. 

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  87  |  88  |  89  |  90

« zurück zum Forum