Wir werden unterstützt von:


[ Prs ] Sanem&Dilara

Erste Seite  |  «  |  1  ...  54  |  55  |  56  |  57  |  58  ...  60  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Sanem

19, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 393

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Sanem am 09.01.2017 20:43

Aria
Ich lächelte breit und küsste seine Wange. " Ich weiß nicht, vielleicht wollte ich nur so aus Neugier fragen. ", sagte ich grinsend und kuschelte mich wieder an ihn. Ich atmete tief durch und drückte mein Gesicht in seinen Hals. Ich war so zufrieden und konnte es nicht glauben. Ich war tatsächlich in seinem Schlafzimmer und in seinem Bett. Ich krabbelte aus dem Bett und sah mich etwas um. Er hatte eine riesen Kommode und ich beschnupperte sein Parfüm, ehe ich zu ihm ins Bett sah und grinste. Ich strich über sein riesen Fach mit seinen Krawatten und war erstaunt, wie stilbewusst Nathan immernoch war. Ich kramte in seinem Kleiderschrank und fand ein schwarzes T-shirt von ihm, zog es mir über und strich meine Haare zur Seite. " Na? Steht's mir? ", fragte ich grinsend und lief zum riesen Fenster. " Wow.. ", ich betrachtete die Aussicht und lehnte mich an die Scheibe.

Antworten

Laara

-, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 887

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Laara am 10.01.2017 10:07

Nathan
Ich musste schmunzeln,als sie so antwortete. "Und was hast du vor?",fragte ich sie gleich und die Frage war auf Silvester bezogen. Während sie sich in meinem Schlafzimmer umsah,blieb ich entspannt liegen und merkte,dass Aria erstaunt war. "Melody war schon das eine oder andere mal mit mir shoppen",gab ich zu und es war nicht so,dass ich selbst keinen Geschmack hatte,doch in einigen Fällen war Mel dann doch modebewusster und da vertraute ich lieber auf ihre Meinung,als auf die eines Verkäufers.
Nun zog sie sich eins meiner Shirts an,wie früher und ich musste breit Lächeln. "Steht dir besser als mir",antwortete ich Aria und musste dabei breit grinsen. "Weißt du,eigentlich wollte ich mir ein Haustier zulegen,aber ich habe befürchtet,dass ich zu wenig Zeit haben könnte und das wollte ich dem armen Tier dann nicht antun",das Haus hier war wirklich groß und hin und wieder war ich dann doch einsam,wenn ich keinen Besuch hatte.
Mir fiel auch jetzt ein,dass Melody noch gar nichts von Aria wusste und das war sicher auch besser so. Immerhin war sie in der Hinsicht nachtragend,sie war meine Schwester und wollte nur das beste für mich und sie war diejenige,die mich dann nach der Trennung erlebt hatte und zu Beginn ging es mir ganz und gar nicht gut.

Antworten

Sanem

19, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 393

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Sanem am 10.01.2017 14:02

Aria
Mir war klar, als Nathan sagte, dass Melody ihm bei der Einrichtung geholfen hat, dass sie sicher nicht gleich erfreut sein würde, würde sie wissen, dass Nathan wieder etwas mit mir anfing. Ich war in dem Moment einmal mehr wütend auf mich, so einem wundervollen Menschen keine Chance gegeben zu haben. Er hätte auch einfach auf meine Anwesenheit verzichten können, er hätte fiese Spiele mit mir spielen können, mich mehr als nur verletzen können. Aber Nathan ließ mich an ihn ran und auch wenn wir durch mich 5 schöne Jahre verloren hatten, gehörte es irgendwie zu unserem Schicksal dazu. Dadurch ist zumindest meine Liebe zu ihm enorm gewachsen und keine Angst und Unsicherheit war mehr zwischen meinen Gefühlen. Ich lächelte ihn an und strich sein Shirt auf mir glatt, ehe ich wieder zu ihm krabbelte und mich neben seinen Oberkörper im Schneidersitz setzte. " Das ist süß. Aber du hast Recht, dein Beruf hängt mit viel Verantwortung zusammen, du weisst immerhin nie wann und wo du gebraucht wirst. ", unterhielt ich mich mit ihm und sah ihm ununterbrochen in die Augen. Ich hatte eigentlich nichts vor, ich war früher meistens mit ein paar Freunden die ich in Amerika hatte feiern, doch hier hatte ich niemanden, aber ich wollte es nicht zugeben weil 1. ich schon Weihnachten so waise wie ich war alleine verbringen wollte und er das genau wusste und 2. er nicht vollkommen denken sollte, ich würde keine andere Beschäftigung haben als ihm total den Frauraum zu rauben und wie ein Klettverschluss an ihm kleben. " Hmm.. es steht noch nicht fest, aber ich denke es ist noch gut in Planung. ", sagte ich nur und konnte ihm eh nicht in die Augen schauen, wenn ich log, deshalb nahm ich dabei lächelnd seine Hand und strich über seine Finger.

Antworten

Laara

-, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 887

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Laara am 11.01.2017 14:20

Nathan
Ich hörte ihr erneut aufmerksam zu und nickte leicht. "Magst du hier bleiben?",fragte ich sie nun,wobei die Frage her überflüssig war,da sie schon mein Shirt trug. Deshalb musste ich über mich selbst schmunzeln und setzte mich nun auch suf. Sie saß im Schneidersitz vor mir und ich wollte erstmal duschen. "Magst du nun auch duschen? Danach will ich auch was essen und mal schauen,was wir danach machen",sagte ich noch zu ihr und spielte mit dem Bund ihres Slips. Es war ihr überlassen,ob sie mit mir duschen wollte,es wäre für mich nicht schlimm,wenn sie nicht mitkommen würde oder später duschen wollte.

Antworten

Sanem

19, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 393

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Sanem am 11.01.2017 21:59

Aria
Ich fuhr mir durch die Haare und sah lächelte wieder breit, als er fragte, ob ich bleiben wollte. Wenn Nathan wollte, dass ich blieb, sprang ich sowieso durch die Luft, also grinste ich, als er mit meinem Slip spielte und ich küsste seine Wange sanft. " Du kannst einfach nicht genug von mir bekommen, oder? ", murmelte ich leise und stand langsam auf, nahm seine Hand in meine und wollte grade mit ihm gemeinsam raus, er zog mich mit sich versteht sich, da ich ja nicht wusste wo sein Bad war, da klingelte auch schon mein Handy. Ich sah zu ihm und seufzte, ließ seine Hand los und lief zu meinem Handy. Als ich sah, dass es eine wichtige Nummer war, sah ich entschuldigend in seine Richtung und schickte ihm einen Luftkuss. " Da muss ich rangehen, ich koch dir danach auch etwas, wenn du die Pfannkuchen immernoch so sehr magst wie damals, kann ich sie dir auch machen. ", sagte ich schnell und lächelnd und ging dann ruhig ran.

Antworten

Laara

-, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 887

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Laara am 14.01.2017 20:03

Nathan
Schmunzelnd sah ich meine Aria an,als sie sagte,ich würde wohl nicht genug von ihr bekommen. "Und genau das gefällt dir doch so sehr",meinte ich mit einem breiten Grinsen. Als wir dann gemeinsam in das Badezimmer gehen wollten,klingelte ihr Handy und ich musste seufzen,als sie mir erklärte,dass sie rangehen musste. Natürlich verstand ich das,da ich selbst sehr Beschäftigt war und deshalb nickte ich erstmal leicht. "Die
Pfannkuchen will ich lieber zum Frühstück. Aber kochen kannst du mir gerne was",sagte ich noch zu ihr und ging nun selbst ins Badezimmer. Die tprmliess ich offen,da sie kommen konnte,wenn sie wollte und das Telefonat nicht lange dauern würde. Ansonsten war es nicht schlimm,da ich mich schon mal unter die Dusche stellte.

Antworten

Sanem

19, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 393

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Sanem am 14.01.2017 20:17

Aria
Ich sah ihm lächelnd hinterher und setzte mich auf einen Sessel im Schlafzimmer, ehe ich lange redete und diskutierte. Es ging um mein Atelier in Amerika und ich war hin und her gerissen. Ich gab seufzend den Auftrag, mir heute einen Flug zu buchen der allerdings erst in ein paar Tagen sein soll. Geknickt legte ich auf und sah lange auf das Bett von Nathan. Große Angst breitete sich in mir aus und ich schluckte unsicher. Ich wusste nicht, was Nathan darüber denken würde, ob er mich dann komplett aufgeben würde, weil er auf sowas keine Lust hatte. Ich stand auf und tapste Richtung Badezimmer und sah durch die offene Tür. Nathan stand unter der Dusche und ich sah nur seinen nackten Umriss, dennoch befand sich ein gekränkter und halb kaputter Mann drin, der mich vielleicht nicht liebte aber im Moment wert schätzte. Ich hatte Angst davor sein Zuhause nie mein Zuhause nennen zu dürfen und davor, dass diese Türen nicht mehr für mich offen stehen würden, wenn ich weggehe. Komm zu dir! Es ist dein Job und du gehst ja nicht für immer! Höchstens 2 Wochen oder so! Du kannst nicht ständig an seinem Arsch kleben, nur weil du versuchst ihn an dich zu binden! Ich war sauer auf mich selbst, aber hatte trotzdem höllische Angst vor der getrennten Zeit, die uns vielleicht wieder auseinander bringen würde. Ich lief leise in seine riesen Küche und sah kurz in den Schränken und zauberte uns dann etwas Leckeres. Gebratenes Hähnchen mit gebratenem Gemüse und Reis dazu, so würde auch Nathan satt, weil ich ihm ein extra großes Hähnchen bratete. Gedankenverloren deckte ich den Tisch und lief wieder ins Schlafzimmer um mich anzuziehen.

Antworten

Laara

-, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 887

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Laara am 14.01.2017 20:23

Nathan
Ich duschte lange und ausgiebig,doch noch ahnte ich nicht,was noch auf uns zukommen würde und mir würde es ganz und garnicht gefallen,wenn sie gehen würde. Auch wenn es nur für zwei Wochen waren. Zwei Wochen war schon eine lange Zeit,wie ich fand. Ich merkte noch nicht einmal,dass sie mich aus dem Türrahmen beobachtete. Nachdem ich fertig mit dem duschen war,föhnte ich mir noch die Haare und als ich damit fertig war,ging ich zurück in mein Schlafzimmer und zog mir dort etwas bequemes an. Im selben Augenblick kam Aria ins Schlafzimmer und ich war überrascht,als sie sich anzog. "Alles in Ordnung?",hakte ich nach und ging auf sie zu.

Antworten

Sanem

19, Weiblich

  Fan-Fiction Verfasser

Beiträge: 393

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Sanem am 14.01.2017 20:29

Aria
Ich zog grade meine Socken an und stellte mich hin um meine Bluse zuzuknöpfen, als Nathan auf mich zukam und mich fragte, ob alles in Ordnung war. Ich konnte nicht anders und umarmte ihn fest. " Ich weiß nicht. ", sagte ich nur still und küsste seine Wange voller Genuss. Ich betrachtete lange schweigend sein Gesicht und entschied mich dagegen, ihm jetzt davon zu erzählen, einfach weil ich mich nicht traute. Egal was passieren würde heute noch, ich wollte das jetzt genießen, für alle Fälle. " Komm, ich hab riesen hunger. ", sagte ich schnell und nahm seine Hand. Ich verschränkte meine Finger mit seinen und zog ihn mit in die Küche an den Tisch. Als er saß, servierte ich unser Essen und setzte mich dann gegenüber von ihm. " Nathan? Musst du eigentlich abundzu verreisen? ", fragte ich so beiläufig wie möglich und schnitt konzentriert das Hähnchen.

Antworten

Laara

-, Weiblich

  Taschenbuch Schreiber

Beiträge: 887

Re: [ Prs ] Sanem&Dilara

von Laara am 14.01.2017 20:40

Nathan
Fragend sah ich sie an,als sie so seltsam antwortete. "Und warum hast du dich angezogen?",wollte ich nun wissen und ließ sie dann machen. Sie drückte mir einen Kuss auf die Wange und wir gingen gemeinsam in die Küche. Dort angekommen,setzte ich mich hin und sah Aria dabei zu.
Sie hatte für uns gekocht und es sah wirklich gut aus. Zwar merkte ich,dass etwas nicht in Ordnung war,doch ich wollte sie nicht mit irgendetwas bedrängen,weshalb ich erstmal nichts mehr sagte. Auf ihre Frage hin,musste ich nicht lange nachdenken. "Nein,nicht wirklich. Immerhin vertrete ich soguk wie nur Leute aus der Stadt. Aber es kann vorkommen,dass ich verreisen muss,aber bisher ist das kaum vorgekommen. Außerdem habe ich genügend mandanten(?),weshalb ich nicht verreisen muss,um genügend Geld verdienen zu können",erklärte ich ihr und schenkte uns beiden derweil etwas zu trinken ein.

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  54  |  55  |  56  |  57  |  58  ...  60  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum